Wandern

Rupertiweg 10: Nur bergauf statt viel bergab

Der erfreuliche Plan für heute: Mit der Seilbahn auf den Untersberg ‚erklimmen‘, dort die Fährte des Rupertiwegs aufnehmen und den größeren Teil des Tages talwärts zum Königssee wandern.

Eigentlich. Denn bergab werde ich heute keinen einzigen Meter gehen. Und das kam so:

Ganz vorbildlich ist bereits am Vorabend alles gerichtet für einen frühen Aufbruch. Um 5:45 werde ich morgen im Zug nach Norden sitzen. Doch dann…

Wandern

Eisenwurzenweg: Neustadtler Plattlerei (Tag 9)

Einen einzigen Tag auf Tour. Ist das schon Weitwandern oder kann das weg?

Es sind ein paar Umstände zusammengekommen, so dass wir an diesem Samstag wieder an der Staumauer in Ybbs-Persenbeug stehen, um die Tour am Eisenwurzenweg fortsetzen zu können.

Jakobspilger werden diesen Abschnitt von Ybbs über Neustadtl nach Amstetten wohl gut kennen.

Wandern

Ist Ihnen auch so heiß? Nehmen Sie doch bitte ein Badl…

Sie werden es bemerkt haben, eine Hitzewelle ist genau über unserem Land zum Erliegen gekommen und quält uns nun mit Temperaturen jenseits der 30°. Als unangenehme Begleiterscheinung wirft sie gelegentlich mit Blitz, Donner und dicken Regentropfen um sich.

Das ist nicht dumm, schließt sie damit sie einerseits die Flucht auf die kühle Alm aus und sorgt andererseits für eine standesgemäße Luftfeuchtigkeit.

Kommen Sie mit, ich zeige ihnen wo’s kühl ist! Ich verspreche, am Ende des Berichts sogar noch ein paar Eiswürfel nachzulegen!

Wandern

Die intensivsten, großartigsten und einzigartigsten 24 Stunden meines (Wander-)Lebens

24 – 70 – 2200: lauten so die Traummaße eines perfekten Wanderwochenendes? Wohlgemerkt, hier geht es um Stunden – Kilometer – Höhenmeter.

JA! Dabei hätten wir es sooo gemütlich haben können, wären wir am Samstag einfach beim Freundschaftsfest in Bärnbach sitzen geblieben. Stattdessen starten 102 verrückte Wanderer um 11 Uhr in ein Unterfangen mit ungewissem Ausgang, das erst am Sonntag zur gleichen Zeit am gleichen Ort sein Ende finden wird.

Und wir sind dabei. 24 Stunden non-stop auf den Beinen sein, ob das gut geht?

Wandern

Eisenwurzenweg: Oh-so-strong! (Tag 8)

Zwischen uns und der Donau liegt nur mehr ein Berg: Der Ostrong, einer der höchsten Gipfel des Waldviertels. Auf unserem Weg werden wir ihn heute der Länge nach überschreiten.

Unser Quartier liegt etwas abseits vom Schuss, gleiches gilt auch für unseren ‚Zustieg‘ zum heutigen Berg. Vor uns der markante Gipfel des Peilsteins, wir schlendern derweil noch durch Feld und Wiese. Aber da vorn am Waldrand, da geht es dann richtig los!

Wandern

Eisenwurzenweg: Kartenspiele & Bubenträume (Tag 6)

Man hat beim Wandern selbstverständlich eine Karte dabei, um immer den richtigen Weg zu finden. Ist man hingegen im Besitz von zwei Karten, kann dies mitunter zu schweren Entscheidungsproblemen führen. 🙂

Im Gegensatz zu gestern können wir heute gemütlich unterwegs sein und entspannt dem diesmal bereits reservierten Quartier entgegen wandern. Von Arbesbach nach Bärnkopf führt uns die heutige Etappe.

Wandern

Eisenwurzenweg: Durchs Wald- & Wiesenviertel (Tag 5)

Früh am Morgen tasten sich die ersten Sonnenstrahlen in die Stube, die Hütten-Wirtsleut‘ schlafen noch. Ich kann’s nimmer, daher mache ich bereits vor dem Frühstück einen kleinen Ausflug.

Draußen an der Hütte hängen die Tafeln vieler Weitwanderwege, alles zusammengezählt ergibt eine stolze Kilometerzahl. Stoff für viele, viele Wandersommer.

Wir werden nun vier Tage lang am ‚Eisenwurzenweg‘ durchs Wald- und Wiesenviertel wandern.

Weitwandern

Heimo & Friends gehen weiter: Wandern für einen guten Zweck!

Heimo & Friends gehen weiter – und das für einen guten Zweck quer durch die Steiermark. Gemeinsam wandern sie von Bad Radkersburg auf den Dachstein und sammeln auf ihrem Weg Spenden für die Notschlafstelle der Caritas. 10.000 Euro sind das Ziel, damit können dort 666 Übernachtungen für die Ärmsten unserer Gesellschaft finanziert werden.

Ich bin einen Tag mitgewandert, ihr könnt das übrigens auch tun!

Grope Raabklamm
Wandern

Video: Impressionen aus der Großen Raabklamm

Diesen Blogartikel hätte es eigentlich gar nicht geben sollen, er mir einfach ‚passiert‘. Nicht, dass die tief ins oststeirische Hügelland eingeschnittene Raabklamm keinen Artikel verdient hätte, im Gegenteil!

Doch die heutige Wanderung wollte ich ohne die ständige Suche nach einem Fotomotiv oder einer Geschichte verbringen. Dementsprechend sind gezählte zwei Fotos auf meiner Speicherkarte gelandet. 😉 Stattdessen… ach, das steht im Bericht.

Wandern

Kalt, kälter, wo sind sie denn, die Kelten?

„Tourenplanung by Google“ hat uns diesmal nach Ligist geführt. Diesmal haben wir die allwissende Suchmaschine unseren sonntäglichen Spaziergang auswählen lassen und diese hat uns den Ligister Keltenweg präsentiert.

Mit ausgewiesenen 9 Kilometern genau die richtige Preisklasse für einen schon angebrochenen Sonntagsnachmittag. Doch die Hoffnungen auf einen geschichtlich lehrreichen Nachmittag erfüllen sich nicht so ganz, denn sie machen sich äußerst rar am Keltenweg, die Kelten…

Ansonsten: perfekt!